Um irgendeine Art von Veränderung in Körperbau, Kraft oder Leistung zu erkennen, musst Du Dich im Laufe der Zeit regelmäßig irgendeiner Form von Trainingsbelastung aussetzen.

Konsistenz ist der Schlüssel beim Pilates Training


Stelle Dir vor, Du möchtest mit Pilates wieder in Form kommen, mehr Energie haben und Dich stark fühlen.

Du fängst an mit Pilates zu trainieren, achtest darauf was du isst und hast einen Lauf. Fantastisch!

Aber 2 Tage später stolperst Du.

Etwas kommt dazwischen; Deine Arbeit, die Kinder, Deine Katze, eine schlechte Nachtruhe!

Und Du bist nicht mehr motiviert, auf Kurs zu bleiben.

Nun denkst Du…

“…nächste Woche wird anders. Ich werde aufstehen und ziehe viermal der Woche ohne Ausrede mein Pilates Training durch. Sie werden tolle Trainingseinheiten sein, ich werde mich einwandfrei ernähren , sogar Schlaf nachholen…”

Dann kommt der nächste Montag.

Du schläfst aus, fühlst Dich etwas daneben, lässt das Frühstück aus und bist wieder vom Plan abgewichen.

Und so geht das weiter bis Ende des Monats.

Wie Du verstehen kannst, ist dies kein ideales Szenario, um die Ergebnisse zu erzielen, die Du Dich erhofft hattest.

Tatsache ist, dass unsere Zielvorgaben oft größer sind, als es unsere Verantwortung im wirklichen Leben zulässt.

Wir können hochgesteckte Ziele haben, aber es ist schwieriger als erwartet, sie durchzusetzen. Vor allem, wenn es sich um eine große Veränderung unserer derzeitigen Routine und unseres Lebensstils handelt.

Der Körper braucht beim Pilates einen regelmäßigen Trainingsreiz

Um irgendeine Art von Veränderung in Körperbau, Kraft oder Leistung zu erkennen, musst Du Dich im Laufe der Zeit regelmäßig irgendeiner Form von Trainingsbelastung aussetzen.

Wenn Du trainierst, gibt es eine kurzfristige Periode, in der Du “Ergebnisse” nach diesem Training siehst. Wenn Du nicht wiederholt einem Trainingsreiz ausgesetzt bist, kehrt Deinen Körper zum Ausgangszustand zurück.

Daher kann sich Dein Körper nur an die Stressoren anpassen, denen Du Deinen Körper routinemäßig aussetzt.

Setzt Du Dich immer wieder dem Stressor eines neuen Trainings aus, dann passt sich Dein Körper daran.
Wenn Du Dich nicht konsequent den Reizen eines Trainings aussetzt, wird sich Dein Körper nicht daran anpassen.

Dieses Prinzip der Konsequenz gehört für viele Menschen zu den Dingen, die am schwierigsten zu entwickeln sind.

Die gute Nachrichten?

Sobald es jedoch einmal verankert ist, wird es automatisch.

Strategien, um Konsistenz mit Pilates aufzubauen.

Wie erreichst Du also Konsistenz in Deinem Pilates Training? Hier sind einige Strategien, die Du ausprobieren kannst:

Wähle mit Bedacht – die Wahl von körperlichen Aktivitäten, die Dir tatsächlich Spaß machen und die Du regelmäßig machen möchtest, kann einen großen Unterschied machen. Wenn Du das Gefühl hast, dass Dein Herz und Deine Seele nicht bei der Sache sind, wirst Du das nicht durchhalten können.

Setze realistische Ziele. Beginne mit einem weniger ehrgeizigen Ziel und bauen entsprechend auf. Während z.B. dreimal pro Woche zu trainieren großartig wäre, ist vielleicht zweimal pro Woche vernünftiger. Sobald zweimal in der Woche zur Routine wird, füge das zusätzliche Training hinzu.

Mache Platz in Deiner Agenda. Es ist einfach zu sagen, dass Du es tun wirst. Schreibe es in Deine Agenda auf. Wenn Du es in Deinem Kalender einträgst, kannst Du diese Zeit für das Training einplanen. Trage es ein und mache es nicht verhandelbar.

Habe einen Plan. Informiere Dich, was Du tun wirst, bevor Du zu Deinem Training kommst. Es ist viel einfacher, dem Plan zu folgen, als jedes Mal, wenn Du auftauchst, herausfinden zu müssen, was zu tun ist. Alternativ kann die Zusammenarbeit mit einem persönlichen Pilates Trainer Teil Deines Plans sein.

Tauche auf, erledige die Arbeit, ruhe dich aus und wiederhole das Ganze. Es spielt keine Rolle, ob Deine Energie ein bisschen niedrig ist, Du schlecht geschlafen hast oder Deinen Rücken Dir weh tut. “Sich schonen” gilt in äußerst seltenen Fällen. Man kann sich immer gescheit bewegen.

 

Dass es sich lohnt, Dich für bessere Gesundheit und Langlebigkeit einzusetzen, ist klar.

Ein Pilates Trainings-Programm wirklich durch zu ziehen, braucht Deine ständige Hingabe.

Es mag ein grosses Ziel sein, Dich ein Leben lang gezielt wohl regelmäßig zu bewegen.

Wahrscheinlich das größte Ziel, das Du jemals erreichen wirst.